Apple aus Sicherheitsgründen in Unternehmen beliebt

Eine Umfrage unter 245 IT-Verantwortlichen aus Unternehmen aller Größenklassen ergab, dass Apple und Android derzeit etwa gleichauf liegen. Im Markt der Firmen-Smartphones hat Android nach den Ergebnissen der Umfrage derzeit eine Verbreitung von 39 Prozent, während Apples iPhone auf 36 Prozent kommt.

iPhone-5

Die hinteren Ränge teilen sich wenig überraschend Windows Phone (12 Prozent), Blackberry OS (10 Prozent) und Symbian (3 Prozent). Den im Markt erwarteten deutlichen Vorsprung von Android vor Apple mindestens um den Faktor zwei hat die eco Umfrage (unter anderem Betreiber von botfrei.de) nicht bestätigt.

Warum dies so ist, versucht man auch gleich zu erklären: der höhere Apple-Anteil im Firmensegment gegenüber dem Privatkundenmarkt liege am höheren Sicherheitsbedürfnis der Unternehmen im Vergleich zu Privatpersonen.

Der Sicherheitsaspekt geht bei den befragten Firmen gegenüber der Funktionalität zu einem guten Drittel  (37 Prozent) in die Beschaffungsentscheidung ein, allerdings genüge es nicht, bei der Sicherheit nur das Smartphone als solches zu betrachten. Vielmehr müssen die Firmen neben den mobilen Daten vor allem auch die Kommunikation zwischen mobilen Geräten und dem Firmennetz vor unbefugtem Zugriff schützen.

About the author  ⁄ Carsten Knobloch

Blogger seit 2005. Leidenschaftlicher Techie, der alle coolen Gadgets mag. Dortmunder im Norden, der den BVB im Blut hat.

No Comments