Apple plant iPad-MacBook-Mischling mit drahtloser Stromübertragung

Schon Ende 2011 soll Apple ein Patent eingereicht haben, demzufolge das MacBook und das iPad in einer Art Hybrid verschmelzen sollen. Anders, als bei aktuellen Hybrid-Konzepten, will Apple aber auch die Stromübertragung per Funk meistern, so dass Prozessor und sonstige Hardware in der Basisstation verbleiben können.

Der besondere Clou an Apples neuestem Patent ist sicher das iPad-artige Display, das allem Anschein nach komplett ohne eigene Stromversorgung, also auch ohne Akku, auskommt. An die Basisstation angestöpselt, also sozusagen im “Notebook-Modus”, wird der Bildschirm ganz normal über die Kontakte gespeist. In abgestecktem Zustand werde der Screen dann per “synchronisiertem Magnetresonanzstrom” versorgt, was schwer nach Science Fiction klingt.

Da aber auch Intel an einer solchen Technik arbeitet, wissen wir, dass es sich eben nicht um Zauberei handelt. Zumindest einige Meter Distanz kann man schon mit der Technik überbrücken, wie Golem schreibt, auch wenn es bis zur völligen Markreife sicher noch ein paar Tage dauert. Auch die eigentlich anzuzeigenden Daten werden natürlich per Funk übertragen, sollten aufgrund der unterschiedlichen Frequenzen aber wenig Einfluss auf die Ladetechnik haben.

Getrennt: Bildschirm und Tastaturbasis (Bild: Apple/Golem.de)

Getrennt: Bildschirm und Tastaturbasis (Bild: Apple/Golem.de)

Ein ähnliches Konzept mit einem “dummen” Bildschirm hat eigentlich nur ASUS mit dem PadFone im Programm, wenngleich bei diesem das Display eigene Akkus hat. Auch andere Hybride, wie das HP Envy x2 oder ASUS Transformer Book sind nur bedingt vergleichbar, denn diese haben in der Regel die nötige PC-Hardware im Display verbaut.

Man darf gespannt sein, wann wie und ob Apple ein System auf Basis dieser “Erfindung” auf den Markt bringt. Die Idee ist jetzt aber raus und die Technik beinah ausgereift, so dass ich mal auf einen Release im kommenden Jahr, 2014 tippe. Vielleicht überrascht uns Apple aber auch mal wieder und alles geht viel schneller…Fans werden wohl die Daumen drücken.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments