Apple TV: Cook heizt Spekulationen neu an

Ein Apple-Fernseher, das ist wohl der feuchte Traum vieler Fans des amerikanischen Herstellers von iPhone, iPad und Co., doch dieser will einfach nicht mit “brauchbaren” Infos rausrücken. So ganz den Mund halten kann aber noch nicht mal der Chef.

Sicher, wo immer Tim Cook auch auftaucht, muss er sich den Fragen um zukünftige Entwicklungen stellen und darf gleichzeitig die eigene, verschwiegene Firmen-Policy nicht verletzen. Dass dieser Drahtseilakt sich hervorragend dazu eignet, Gerüchte zu streuen und im Gespräch zu bleiben, sollte bekannt sein. Und so ist wohl auch die Aussage Tim Cooks zu bewerten, in der er das TV-Gerät lediglich als “vernachlässigt” bezeichnet.

Angeheizt wurden die Spekulationen aber erst so richtig durch die Aussage Cooks, “mehr” könne er zur Zeit “dazu nicht sagen”. Hier mal das Originalzitat:

When I go into my living room and turn on the TV, I feel like I have gone backwards in time by 20 to 30 years. It’s an area of intense interest. I can’t say more than that.

Ich weiß ja nicht, was der gute Tim da für eine altertümliche Glotze in seinem Wohnzimmer stehen hat, aber er meint das natürlich anders. Wenn Apple einen TV bauen würde, so impliziert doch seine Aussage, mache man einen technologischen Sprung von 20 bis 30 Jahren (auf den es sich natürlich zu warten lohne).

Apple TV SetTop Box

Und das, so muss man wohl konstatieren, ist angesichts der extrem Feature-reichen und qualitativ hochwertigen TV Geräte nicht nur von Samsung und LG schon eine ziemliche Frechheit. Wenn Apple mit dem TV bisher nicht um die Ecke gekommen ist, kann das – außer eben der Angst vor den selbst gesteckten Zielen – aber auch an der strategischen Geschäftsplanung liegen.

Denn “noch” laufen die iPhone und Pad-Verkäufe wie geschmiert, nur der Aktienkurs hat schonmal schwer nachgegeben. Das Telefon, wie auch immer es gestaltet ist, ist in der 6ten Generation eben einfach nichts besonderes mehr, doch genau das braucht Apple; das Besondere.

Wenn die ganze iGeschichte dann Ende nächsten Jahres nicht mehr für wirklich gute Nachrichten taugt, wird es halt der Fernseher richten müssen. Ob ers bringt, wird sich zeigen…die Latte hängt jedenfalls ziemlich hoch.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

2 Comments

  • Antworten
    Tom
    13. Januar 2013

    Auch die Smartphones von Nokia, RIM, LG, Sonyerisson, etc waren featurereich und qualitativ hochwertig, technisch wesentlich besser, als das iPhone 2007 rauskam. Und wo stehen diese Firmen jetzt? War es damals auch eine Frechheit, dass Apple behauptete, sie haben 5 Jahre Vorsprung im Smartphoneberreich? War es nicht realistisch? Was nützen viele Features, wenn man diese schlecht benutzbar sind oder die alttägliche Bedienung drunter leidet? Wenn Apple jemals ein TV herausbringen wird, wird jeder TV-Hersteller diesen als eingeschränkt und technisch nicht auf der Höhe belächeln, wird sich im Vorteil wähnen, ein halbes Jahr später schockiert feststellen, dass sich Apple-TV grossartig verkauft und an der nächsten CES wird TV das Hauptthema sein und jeder TV wird dem Apple-TV gleichen. 1 Jahr später wird jeder wieder behaupten, dass Apple nichts erfunden hat und dass die Bedienung einfach nur logisch ist.

    • Antworten
      Matthias Schleif Author
      16. Januar 2013

      na ja, das ist EIN mögliches Szenario…ich könnt mir da auch n paar andere vorstellen ;)