Archos bringt Game-Tablet für 150 Euro

Trotz der gerade auf der IFA laufenden Veröffentlichungen neuer Geräte und Systeme gibt es immer noch Hersteller, die ihre Hardware kurz vor der Messe einem ausgewählten Publikum im Hinterzimmer zeigen. Hierzu gehört Archos, die nun ein günstiges Gaming-Tablet vorgestellt haben. Ähnlich dem “Nexus”-Konzept von Google will man ein abgespecktes und daher günstiges, aber dennoch leistungsfähiges System anbieten…und die angepeilten 150 Euro scheinen nicht zu viel für das Gebotene:

Ab Oktober soll das “GamePro” der PSVita und Konsorten Konkurrenz machen, die allesamt etwas teurer sind. Mit den zum Zocken gut geeigneten Buttons an den Seiten und der Betriebssystem-Version Android 4.0 ist das Archos dazu wohl geeignet, die inneren Werte – 1,5 GHz Dual Core CPU und Mali 400 QuadCore GPU – erst recht. Dank einer eigens entwickelten Mapping-Engine sei das 7 Zoll große Gerät auch dazu in der Lage, mit älteren Spielen umzugehen, schreibt slashgear.

Was das kleine Kistchen mit den Knöpfen drumherum noch so alles kann erfahren wir vielleicht, wenn die Kollegen auf der Messe mal bei Archos vorbei kommen. Dennoch stellt sich ja die Frage, ob das wirklich eine Alternative für Nintendos und Sonys Handhelds ist…was meint ihr?

Update: Kleine Ergänzung, Archos zeigt das Game-Tablet nicht auf seinem IFA-Stand.

via

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

One Comment