Blackberry 10: Offizielle Vorstellung für 30. Januar geplant

Das einzige, was man bisher von RIMs neuer Blackberry-Serie gesehen hat, waren ein paar Bilder der neuen Betriebssystem-Oberfläche auf einem nicht-repräsentativen Prototypen-Smartphone. Jetzt steht aber der offizielle Release der Blackberry 10-Serie kurz bevor, mit dem RIM eine dicke Portion Hoffnung verbindet.

Eine “allumfassende” neue Blackberry-Serie, wie sie beispielsweise Samsung wohl auflegen könnte, wird RIM sicher nicht präsentieren; dazu haben sie ja auch gar nicht die Kapazitäten. Daher wird man wohl eher – im Apple Stil – mit einem (oder zwei) Blackberry Smartphones und/oder einem Blackberry Tablet sowie dem BB-OS rechnen können. Laut der chip möchte RIM dennoch expandieren, in dem sie anderen Herstellern ein Lizenzmodell des BlackBerry 10 OS anbieten. Ein überzeugendes Argument dafür wäre möglicherweise ein guter Verkaufserfolg des kommenden BB-Smartphones, weswegen eben die Hoffnungen so hoch sind.

Dass die neuen “Schwarzbeeren” ab dem 30.1. dann auch direkt erhältlich sein werden, steht wohl zu bezweifeln, Ebenfalls ganz Apple-like haben sie im Vorfeld aber relativ wenige Informationen rausgelassen (lediglich ein paar Bilder, s.o.), so dass zu technischen Daten, Preisen und Verfügbarkeit noch keinerlei Aussage gemacht werden kann. Der Prototyp lief laut chip aber schon ganz flüssig, also lassen wir uns überraschen und geben Blackberry eine faire Chance…schwer, etwas “Besonderes” zu bieten, ist es heutzutage allemal. Nicht nur für Kanadier.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

3 Comments