Epic Citadel in HTML5: Unreal Engine 3 läuft jetzt auch im Browser

Die bekannte Spieleplattform “Unreal Engine”, auf der viele Klassiker aus der PC-Spiele-Abteilung basieren, läuft neuerdings auch einfach im Webbrowser. Dem Ziel der Plattform-Unabhängigkeit kommen die Entwickler so natürlich am nächsten, denn einen Browser gibt es ja prinzipiell auf jedem Rechner.

Dementsprechend ist es natürlich auch eine Frage der Leistungsfähigkeit des jeweils benutzten Rechners, ob die Demo “Epic Citadel” auch flüssig läuft. Daran wird sich also auch in Zukunft nichts ändern, die bisherigen Spieleplattformen “DirectX” und “OpenGL” könnten aber ausgedient haben. Epic Games, die Entwickler der Unreal Engine 3, nutzt für die neue Demoversion nämlich WebGL und asm.js, also Javascripte.

ec_01

Diese Skripte sollte man zwar aus Sicherheitsgründen möglicherweise nicht dauerhaft erlauben und sind wohl auch der Grund, warum es in Opera, Chrome und Internet Explorer noch nicht wirklich läuft, aber für die Epic Citadel kann man ja mal eine Ausnahme einrichten und den Firefox starten.

Mein eigener Test lief erwartungsgemäß recht ruckelig ab, aber ich benutze natürlich auch keinen Gamer-PC zum Arbeiten. Kommentare von Testern mit etwas besseren Rechnern klingen aber durchweg begeistert, nicht nur vom visuellen Erlebnis. Die Frameraten können sich mit knapp 50 FPS bei FullHD auf einem MacBook des letzten Jahres jedenfalls mindestens genauso gut sehen lassen.

Ob sich damit Microsofts DirectX-Technologie wirklich als überflüssig erweist, wird sich noch zeigen. Das Ergebnis mit WebGL kann sich jedenfalls schon sehr gut sehen lassen. Zum Ausprobieren geht es hier entlang.

via

 

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

One Comment