Facebook verpasst sich neues Design (Video)

Dass die überarbeitete Version des Newsfeed innerhalb des eigenen Facebook-Accounts wirklich die erste Stufe von “Graph Search” ist, wie ich gestern noch vermutete, sei mal dahin gestellt. Fakt ist, Facebook hat die Neuerungen gestern wie erwartet der Öffentlichkeit präsentiert, die zu erläutern auch ein kleines Video gemacht wurde.

Im Kern handelt es sich bei den Anpassungen im Facebook genau um die Punkte, die auch gestern schon von techcrunch vermutet wurden: Videos, Bilder und andere Inhalte sollen deutlich prominenter präsentiert werden, wozu sich die ebenfalls neuen Sortierfunktionen anbieten (Bilder, Musik, most recent, etc.). So wird einerseits Platz für weitere Zwischeninfos, wie zB die auf dem Bild zu sehenden Veranstaltungstermine, geschaffen und insgesamt natürlich die Übersichtlichkeit erhöht. Mehr Platz könnte aber andererseits auch wieder mehr Werbung bedeuten, was die Kundschaft ja so ungern hat.

newsfeed_facebook-01.png newsfeed_facebook-02-589x605.png

 

 

Ein weiterer, wichtiger Punkt – nicht nur für das corporate design – ist die einheitliche Gestaltung des eigenen Angebots auf allen Devices. Will sagen, ob man demnächst auf einem Smartphone mit Windows 8 die Facebook-App nutzt, oder unter iOS auf einem iPad, einem Desktop, oder sonstwo, soll visuell möglichst wenig Umstellung bedeuten, auch wenn das allein aufgrund der verschiedenen Displaygrößen nicht so einfach.

Die Annahme, das Feature werde zum Start eh nur internen Testzwecken dienen, war aber nicht ganz richtig, denn prinzipiell kann sehr wohl jedermann teilnehmen. Dazu ist es allerdings nötig, sich auf der entsprechenden Infoseite als Interessent einzutragen. Einen kompletten Rollout traut man sich wohl einfach noch nicht zu.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments