Galaxy Note 2: Jelly Bean 4.1.2 in Deutschland verfügbar

Besitzer von aktuellen Samsung-Modellen können sich derzeit kaum über mangelnde Update-Pflege Ihrer Smartphones beschweren. Jetzt ist das Galaxy Note 2 an der Reihe: Derzeit wird in Deutschland das Update für Android 4.1.2 ausgerollt. Bisher ist das Update für die Geräte ohne Provider-Branding verfügbar. Unter anderem soll der Browser flüssiger laufen als zuvor und als neue Features ist unter anderem ein „Tintenkleks-Effekt“ für den Lockscreen an Bord. Wie das Ganze aussieht, könnt Ihr schon einmal bei uns im Video anschauen.

Das 185 Megabyte große Update kann entweder OTA oder über die Samsung-Software Kies installiert werden: Unter “Einstellungen” -> “Geräteinfo” -> “Software-Update” -> “Aktualisieren” könnt Ihr feststellen, ob das Update bei Euch bereits verfügbar ist.

Für Galaxy Note-Besitzer: Hier hat Samsung zwar ein Update angekündigt, aber noch keinen genauen Zeitpunkt bekannt gegeben. Wir halten euch auf dem Laufenden, wenn es auch bei dem Galaxy Note soweit ist.

via

 

About the author  ⁄ Christian Barth

Technikbegeisterter Schreiberling aus dem Norden mit einem Hang zu Windows- und Android-Geräten, der auch in schlechten Zeiten seinem SV Werder die Treue hält.

2 Comments

  • Antworten
    Ottmar Braig
    19. Januar 2013

    Ja, und nach dem Update funktioniert der mobile Hotspot bei meinem Note 2 nicht mehr. Bin in Kontakt mit Samsung aber das ist wohl etwas größeres. Sehr ärgerlich!!!

  • Antworten
    Ottmar Braig
    25. Januar 2013

    Zusatz zu erstem Kommentar:

    Mein Problem mit dem mobilen Hotspot hat sich wie folgt gelöst:

    Vor dem Update habe ich einen eigenen APN (Zugangspunkt) anlegen müssen, da der Internetzugang mit dem Standard-APN meines Providers keine Datenübertragung zuließ.

    Nach dem Update war es nun so, dass jedes Mal, wenn ich den mobilen Hotspot eingeschaltet habe, der Standard-APN meines Providers verwendet wurde, obwohl ich zuvor meinen eigenen APN ausgewählt hatte. Erst beim herumtesten ist mir das aufgefallen. Nun habe ich den Standard-APN meines Providers einfach gelöscht, so dass nur noch mein APN vorhanden war und nun klappt es auch mit der Datenübertragung wieder. Ich weiß nicht, weshalb das Update so ein Verhalten an den Tag gelegt hat???