iPhone und iPad 2013 mit IGZO-Technologie?

Es gibt wieder Gerüchte um neue Geräte von Apple. Nicht nur, dass das MacBook Air Mitte des Jahres 2013 einen Prozessor-Refresh erleben soll, auch um die Displays von iPad und iPhone rankt sich das eine oder andere Gerücht. Die Spekulationen drehen sich um die Display-Technologie IGZO. Die Digitimes berichtet (mutmaßt wohl eher),  dass Apple den Einsatz der IGZO Display-Technologie überprüfe. Die Vorteile der IGZO Display-Technologie? Wikipedia weiss es:

Indium-Gallium-Zink-Oxid (IGZO) ein Halbleitermaterial, das als Kanal für einen transparenten Dünnschichttransistor verwendet werden kann. Es ersetzt amorphes Silizium als aktive Schicht in einem LCD-Bildschirm und ermöglicht mit einer 40-mal höher Elektronenbeweglichkeit gegenüber amorphem Silizium entweder kleinere Pixel (für Bildschirmauflösungen höher als HDTV) oder schnellere Reaktionsgeschwindigkeit für einen Bildschirm. Also: dünnerer Touch, höhere Pixeldichte und geringerer Stromverbrauch.

About the author  ⁄ Carsten Knobloch

Blogger seit 2005. Leidenschaftlicher Techie, der alle coolen Gadgets mag. Dortmunder im Norden, der den BVB im Blut hat.

One Comment

  • Antworten
    14. Februar 2013

    das diese neue technologie auch energieeffizienter ist ist eine gute sache, das erhöt die akkulaufezeit von kleinen mobilen geräten. enorm, wie die technik sich zur zeit weiterentwickelt