Jelly Bean Updates für Motorola Razr, Razr Maxx und HTC One X veröffentlicht

Nachdem die meisten großen Smartphones schon seit einer Weile mit Betriebssystem-Updates versorgt werden, sind nun langsam aber sicher die kleineren, bzw. die von Mobilfunkfirmen gebrandeten Modelle dran. Wie engadget berichten werden als nächstes die Motorola-Modelle Razr, Razr Maxx sowie das HTC One X mit Android Jelly Bean ausgerüstet, wenn auch mit einer leicht anderen Version.

In beiden Fällen, also bei der Software für die beiden Motorola und das HTC, wird das Update “over the air” durchgeführt. Das heißt, dass dieses automatisch angeboten und verteilt wird und es eben beim eigenen Modell noch ein Weilchen dauern kann, weil reihum ein Land nach dem andern bedient wird.

Was die Telefone dann mehr können oder welche Details angepasst wurden, ist wegen der von den Herstellern aufgesetzten GUI sicher ein wenig unterschiedlich. Im Gegensatz zu den letzten RollOuts von Jelly Bean 4.2 bekommen die Razr, Razr Maxx und das HTC One X zwar “nur” Version 4.1, doch auch das bringt ja entsprechende Verbesserungen mit sich. Ablehnen sollte man das also wohl nicht.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

2 Comments

  • Antworten
    frank
    9. April 2013

    Welche Änderungen genau bringt den jellybean nun beim razr maxx?? Was ist moto blur, das fällt dann weg?

  • Antworten
    Chuck
    7. Mai 2013

    Habe das Update die ganze zeit vor mir hergeschoben, und trotz das ich es abgelehnt hatte zu installieren hat der alle paar Tage wieder gefragt.

    nach Update hängt das Gerät ständig, Razr Maxx.
    Es wurde ausschließlich das Update gemacht und danach. . . .!
    Besonders in den Kontakte, keine Möglichkeit mehr flüssig durch zu scrollen.

    Blöder Mist und sehr enttäuschend.