Jetzt doch! Apple meldet Patent für runde Ecken an

Im Zuge der Patentstreitigkeiten zwischen Samsung und Apple kam es – vor allem seitens Samsungs – immer wieder zu dem Vorwurf, Apple bestehe ja nur auf sein abgerundetes Eckendesign…und das sei ja so lame. Ganz richtig war der Vorwurf nie, aber das ändert sich wohl jetzt.

Wie man auf der zum Patent eingereichten Zeichnung erkennen könne, habe Apple nun tatsächlich ein Design-Patent auf die Gehäuseform beantragt, wo bisher entsprechende Gebrauchsmuster genügten. Das sei vor allem daran zu erkennen, so erläutert theverge.com, dass die für das Patent entscheidenden Linien dick-schwarz und durchgehend gezeichnet sind, während nicht so entscheidende Designteile eher schraffiert dargestellt würden…na, und auf dem Bild ist ja nur der Rand durchgehend gezeichnet.

Insgesamt hinterlässt dieser Antrag bei vielen Beobachtern das Gefühl, das Patente wohl auch “zu weit” gefasst werden können, denn faktisch wäre allen anderen Hersteller die Herstellung eigener Tablets damit nahezu unmöglich. Wenn aber die eigenen Produkte derart exakt kopiert werden kann man das Bestreben nach eindeutiger Patentierung schon nachvollziehen…allerdings sind ja Apple auch nicht die ersten, denen sowas passiert (Lacoste, Adidas,…). In allen vergangenen Fällen lief es dann auch weiterhin mit normalen Gebrauchsmustern, warum soll also ausgerechnet Apple nun ein solch weit reichendes Patent erhalten?

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments