Lenovo ThinkPads: Trackpoints werden überarbeitet

Die ThinkPad-Serien von Lenovo erfreuen sich ja noch immer ungebrochener Beliebtheit, sicher nicht zuletzt wegen der kleinen roten Trackpoints, die diese noch aus IBM-Zeiten “mitschleppen”. Genau dieses beliebte Gimmick ist jetzt aber “Opfer” einer Überarbeitung geworden, die nicht jeder mögen muss.

Im Kern bedeutet die Änderung des Trackpoints eigentlich gar keine Änderung der Funktionen des roten Gnubbels an sich, sondern des zugehörigen Trackpads.Vornehmlich werden sich die Tasten vondannen machen, die durch “klickbare Ecken” ersetzt werden. Wie an vielen anderen Notebooks und auch an MacBooks müssen nun also auch ThinkPad-Kunden sich an den Gedanken fehlenden Maustasten gewöhnen.
thinkpad-t431s-integrated-trackpad
Aber bevor sich jetzt jemand unnütz aufregt: die Änderung betrifft natürlich nicht alle Modelle der umfangreichen ThinkPad-Serien. Lediglich das T431a und das X230s sind zur Zeit sichere Kandidaten für die neue “Art” Trackpads, aber auch die neue Edge-Serie wird wohl damit bestückt werden, wie mobilegeeks.de schreiben.
Lenovo-ThinkPad-X230s-05 Lenovo-ThinkPad-X230s-04 Lenovo-ThinkPad-X230s-03
Die bei einigen Modellen aufgekommene Kritik an den Scharnieren geht Lenovo mit etwas tiefer ins Gehäuse ragenden Ausführungen an. Wie auf den Bildern zu sehen klappt sich damit das Display hinter den Hauptkörper und nicht nur “hoch”. Des Weiteren wird es auch ein Änderung bei den FN-Tasten geben, die sich dann “umgekehrt” schalten lassen (erst Sonderfunktionen, dann FN-Funktionen F1, F2, etc). Wer dringend noch ein Modell mit “altem” Trackpoint und ohne diese “Neuerungen” haben will kann ja mal bei uns im Shop vorbei schauen.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments