LG ET 83: Zehnfinger Touchscreen mit 23 Zoll für Windows 8

Leider erst im Januar, also nicht mehr vor Weihnachten, wird LG einen neuen, besonders für Windows 8 geeigneten Bildschirm auf den Markt bringen, der mit vollen zehn Fingern bedient werden kann. Und dafür sind 499 Euro gar nicht mal so viel Geld.

Touchscreens sind, und das weiß ja auch jeder, beileibe nichts Neues, die Hersteller dieser lassen sich aber in der Regel die Erkennung jedes einzelnen Fingers extra bezahlen. Nicht nur, dass dies und der technische Mehraufwand zu einem entsprechend höheren Preis geführt haben, auch die fehlende Verbreitung aufgrund mangelnder Software-Unterstützung trugen nicht gerade zu einer günstigen Preisentwicklung bei.

Dass diese Zeiten – nahezu – vorbei sind, zeigt unter anderem LG mit dem ET 83 “Touch 10″ Display, das mit 499 Euro auf 23 Zoll gerade mal doppelt so teuer ist, wie sein Pendant ohne jegliche Berührungssteuerung. Ein Jährchen weiter wird der Unterschied, so sich die Touch-Technik am Desktop denn überhaupt durchsetzt, nur noch etwa einen Hunderter betragen. Und das ist für die Erkennung von zehn Fingern wohl nicht zu viel.

Fragt sich nur, was man damit macht. LG schlägt in seiner Pressemitteilung unter anderem die Imitation von Musikinstrumenten vor, wozu im Prinzip auch eine andere Aufstellung möglich sein müsste. Davon ist zwar in der PM keine Rede, aber zumindest der Hinweis auf das gleichzeitige Drehen und Ziehen mehrerer Objekte hat schon Hand und Fuß. Wer unbedingt will, kann für ein paar Extra-Dollar auch einen kapazitiven Eingabestift dazu erwerben…wie gesagt, ab Januar.

Pressemitteilung:

LG bringt neuen Zehnfinger-Touchmonitor für Windows 8
Ziehen, drehen und bewegen mit allen zehn Fingern: Touch 10-Monitor mit IPS-Panel ermöglicht neue Einsatzszenarien

Ratingen, 15. November 2012 – LG Electronics kündigt kurz nach dem Marktstart von Windows 8 mit dem ET83 einen neuen, für das aktuellste Microsoft-Betriebssystem optimierten Zehnfinger-Touchmonitor an. Während bei konventionellen Touchscreens Ziehen, Scrollen sowie Auf- und Zuziehen nur mit zwei Fingern möglich ist, können bei dem 23 Zoll großen Touch-10-Monitor von LG alle zehn Finger gleichzeitig eingesetzt werden. Der ET83 bietet Benutzern fortschrittliche Touch-Technologie, ohne dass sie dazu ihren gesamten PC aufrüsten müssen.

„Der Touch 10 ist ein überzeugendes neues Produkt, das die Touch-Erfahrung neu definiert und zeigt, dass LG Touch-Monitore der neusten Generation vor dem Wettbewerb entwickelt“, erklärt J. J. Lee, Executive Vice President und Leiter des Geschäftsbereichs IT bei LG Home Entertainment. „Smartphones und Tablet-PCs haben bereits bewiesen, dass Verbraucher bereit sind, sich voll und ganz auf Touch-Funktionen einzulassen. Unser 10-Punkt-Touchscreen geht einen Schritt weiter und steigert die interaktiven Möglichkeiten weiter. Wir glauben, dass diese Technologie Softwareentwickler und Anwender gleichermaßen begeistern wird.“

Gegenüber Tablet-PCs und Smartphones verbessert die neue Zehnfinger-Technologie den Nutzungskomfort noch einmal deutlich. Die meisten Touchscreens arbeiten mit einem Zweifingererkennungssystem, das eine einfache Handhabung der Bildschirmelemente ermöglicht. Mit dem Touch 10 von LG erhalten die Anwender die Möglichkeit, alle Finger gleichzeitig einzusetzen. Damit werden neue Funktionen wie das Ziehen und Drehen von mehreren Objekten gleichzeitig möglich. Mit dem hochsensiblen Touchscreen können Anwender außerdem die neuen Touch-Funktionen von Windows 8 optimal nutzen. Auch die Eingabe über die integrierte Bildschirmtastatur ist mit den neuen Monitoren möglich, was den Einsatz der Geräte als Infoterminals in öffentlichen Gebäuden oder Unternehmen erlaubt. Darüber hinaus unterstützt der Touch 10 auch die Eingabe über einen kapazitiven Stift, der separat erworben werden kann.

„Es macht einfach Spaß, dabei zuzusehen, wie LG Touch-Technologie und Computer auf so innovativen neuen Wegen zusammenführt“, freut sich John Case, Vice President WW OEM Marketing bei Microsoft. „Den LG-Touch-10-Monitor mit einem Desktop-PC oder einem Laptop ohne berührungsempfindliches Display zusammenzubringen ermöglicht den Anwendern ganz erstaunliche Touch-Erfahrungen.“

Der 23-Zoll-Monitor eignet sich hervorragend für Musikanwendungen mit virtuellen Pianos, Synthesizern oder Streichinstrumenten. Auch macht ein größeres Display Filme, Spiele oder Lernprogramme für Kinder zu einem ganz neuen Erlebnis. Eine Reihe von Touchscreen-freundlichen Apps ist bereits jetzt im Windows-Store erhältlich. Darüber hinaus ist das Setup des Monitors für den Anwender erfreulich problemlos: Nach dem Anschließen sind alle Touch-Funktionen sofort verfügbar, ohne dass zusätzliche Software erforderlich ist.

Um eine optimale Bildqualität zu gewährleisten, setzt der Monitor auf ein modernes In-Plane Switching (IPS)-Panel. IPS-Displays bieten gegenüber konventionellen Twisted-Nematic-(TN-)Displays eine deutlich bessere Darstellungsqualität. Die Farben sind brillant und natürlich und werden mit einem guten Kontrastverhältnis und hoher Farbtreue abgebildet. Die IPS-Technologie garantiert darüber hinaus eine angenehme Seherfahrung, da sie Ermüdung der Augen vorbeugt und so eine längere Anwendung ermöglicht.

Der Touch-10-Monitor wird voraussichtlich ab Januar 2013 für 499 Euro (UVP) auf dem deutschen Markt verfügbar sein.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments