Microsoft NextGen XBox: Mit IllumiRoom ins Augmented Zeitalter

Je länger eine Spielkonsole nicht durch einen Nachfolger ersetzt wird, desto mehr Spekulationen spriessen zu den kommenden Modellen aus dem Kraut. Nicht anders bei Microsofts XBox, deren Nachfolger aber unter Umständen schon in groben Zügen auf der CES in der letzten Woche vorgestellt wurde, ohne dass es jemand gemerkt hätte.

Ohne eigene Show und ohne großen Pomp war Microsoft auf der CES dennoch nicht gänzlich unsichtbar, denn zum Einen hat sich Steve Ballmer bei der Keynote von Qualcomm sehen lassen. Und zum anderen – bezüglich der XBox-Weiterentwicklung wohl der interessantere Auftritt – stellte MS Technology Chief während Samsungs Keynote seinen IllumiRoom vor. Was den ein oder anderen an böse Maurer erinnern könnte ;) ist lediglich eine harmlose Holodeck-Annäherung, zeigt aber wohl, wo Microsoft hin will.

Die Inspiration für diese Technik hat der Redmonder Konzern wohl von folgendem Sony-Video bekommen, auch wenn die Umsetzung am Ende noch nicht so sehr glänzen kann, wie die Film-Tricktechnik der Japaner.

Dass Microsoft bei diesem Projekt ausgerechnet Samsung als Partner hat, muss nicht unbedingt verwundern, denn die beiden haben auch in der Vergangenheit schon gut miteinander gearbeitet, wie zum Beispiel beim Sur40-Touchscreen-Tisch. Vermutlich soll Samsung als Anteil die kleinen hellen LEDs beisteuern, die sie in ihren Pico-Beamern benutzen. Um den Raum entsprechend auszuleuchten bräuchte es davon zwar sicher mehrere, aber das hat sich bei den Audiosystemen ja auch weitgehend durchgesetzt ;)

Wer im Lauf des Jahres gut aufgepasst hat, wird eine ähnliche Projektion wie die im IllumiRoom schon einmal an anderer Stelle gesehen haben. Während eines Besuchs bei Microsoft UK konnte sich ein Mitarbeiter von theverge die Technik schon einmal aus der Nähe ansehen, wenn auch noch nicht in dieser Qualität. Bei der Gelegenheit hat er auch erfahren, dass an einem Kinect 2 gebastelt wird, das fast die ganzen 360° der Drehbewegung eines Spielers erfassen und auswerten kann. Ein weiterer Schritt Richtung augmented Holodeck, ganz zu schweigen von der eigenen AR-Brille und SmartGlass für die XBox 360.

xbox720-leak-02

Quelle: Computerbase.de

Da damit im Prinzip die wichtigsten Features der NextGen XBox eigentlich schon existieren und da Microsoft auch das Kinect-System ein Jahr vor dem offiziellen Release schon auf einer Messe dabei hatte, läge der Verdacht nahe, so nochmal der theverge-Mann, dass auch die NextGen XBox eigentlich schon komplett sei, nur der Öffentlichkeit noch nicht als solche “verkauft” würde. Aufgrund des vermuteten, weit entwickelten Status des Projekts, kann das NextGen Konsolen-Rennen dieses Jahr wohl eröffnet werden. Der Kollege vermutet am Ende noch, dass es einen Extra-Termin zur Vorstellung vor der E3 geben könnte, an weiteren Spekulationen, gar zu (geleakten) technischen Details oder Preisen, wollte sich aber niemand mehr beteiligen.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

One Comment