Mobile World Congress: Die dickste Plattform kommt im ZTE Grand Memo

Der bei uns ein wenig als Billighersteller verschrieene, chinesische Großkonzern ZTE lässt sich nicht lumpen, seinem Ruf auf die Sprünge zu helfen. Dazu passend stellte ZTE gestern auf dem MWC nicht nur das größte, aktuelle Smartphone vor, sondern wohl auch das Stärkste. Der Name des neuen “Flaggschiffs“? ZTE Grand Memo.

Bereits auf der CES hatte ZTE das Grand Memo schon kurz vorgestellt, ohne jedoch genau zu verraten, was sich in dem 5,7 Zoll Riesen befinden soll. Nun ist also auch das raus: es handelt sich um den zur Zeit wohl stärksten Qualcomm Snapdragon Chip 800, der mit 1,7 GHz auch am oberen Ende der Konkurrenten taktet. Zwar taktet beispielsweise auch das Snapdragon 600 Modell mit 1,7 GHz, lässt aber allein aufgrund der Bezeichnung auf ein etwas schwächeres SoC schliessen.

Das dürfte vor allem für HTC schmerzlich sein, wie mobilegeeks schreiben, denn deren erst kürzlich mit der 600er Plattform aufgestellten Benchmark-Rekorde dürften sich alsbald vaporisieren. Außer einer 13MP Kamera kommen im ZTE Grand Memo noch 2GB Arbeitsspeicher und 16 GB Flash zum Einsatz, nicht zu vergessen diverse Funktechnologien wie WLAN N, Bluetooth 4, GPS und 3G/UMTS. Wegen der Größe konnte wohl auch ein “vernünftiger” Akku mit mehr als 3000mAh untergebracht werden.

Trotz der Größe löst das Display am Grand Memo jedoch “nur” mit 720p auf, dafür gibts aber von Anfang an die neuste Jelly Bean Version dazu – leider aber inklusive exklusiver Anpassung von ZTE. Bereits ab dem zweiten Quartal, also prinzipiell ab Anfang April, sollen die chinesischen Flaggschiffe auch in Europa an den Handel geliefert werden. Nur zu Preisen wurde noch nichts bekannt.

Hier noch ein Hands On Video, damit ihr euch einen Eindruck machen könnt. Eine offizielle Pressemitteilung findet sich an dieser Stelle.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

One Comment