Nokia präsentiert 3 Zoll Smartphone Asha 501 und Asha-OS plus SDK

Nokias kleine Asha-Serie entwickelt sich immer mehr zu einem ernst zu nehmenden Smartphone-Konkurrenten, wenngleich die Preise für die Modelle nicht über 100 Euro steigen sollen. Dem Nachdruck zu verleihen, stellte Nokia heute das Asha 501 sowie eine neue Version des Software Entwicklerkits (SDK) für das Asha OS vor, mit dem es Programmierern nun leichter gemacht wird, mit zu verdienen. Für den Endanwender sind aber auch ein paar schöne Sachen dabei.

Das Programmierer nun besser mit verdienen können, ist zwar eine feine Sache, interessiert den durchschnittlichen Anwender aber eben nur sehr wenig. Was das Asha 501 so kann, sicher schon eher. Um dem Smartphone-Style nahe zu kommen, wird bei diesem natürlich auf eine Daumen-Tastatur verzichtet. Das 3 Zoll große und 100 Gramm schwere Telefon kann in einer Dual- oder Single-Sim-Variante und fünf verschiedenen Farben erstanden werden. Des Weiteren soll das Modell mit bis zu 17 Stunden Sprechzeit eine sehr lange Akkulaufzeit aufweisen.

Interessanterweise bewirbt Nokia das Asha 501 gleich mit einer ganzen Liste Spielen aus dem Hause EA, die Käufern zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen. Hierdurch sollen möglicherweise die Fähigkeiten des neuen SDK demonstriert werden, das Nokia zeitgleich zum Asha 501 veröffentlicht. Mit diesem, hauptsächlich auf Java aufsetzenden Software-Paket will es Nokia seinen Partnern einfacher machen, ihre bisherigen Apps für das Asha-OS zu adaptieren, besser an den Umsätzen zu partizipieren und insgesamt schneller zu entwickeln.

Eigenen Angaben zufolge kommt Nokia damit in der ” weltweit am stärksten wachsenden Smartphone Kategorie” einen großen Schritt nach vorn. Namhafte Partner wie ESPN, Facebook oder Foursquare, Upgrades einiger Standardtools wie Navigation oder Wetter App und die neuen Asha WebApp-Tools runden das Programm ab.

Hier noch die beiden Pressemitteilungen:

Nokia präsentiert das Nokia Asha 501

Nokia Asha 501 und Asha-Plattform erfinden die Kategorie der günstigsten Smartphones neu

Neu Delhi, Ratingen, 9. Mai 2013 – Nokia stellte heute mit dem Nokia Asha 501 das erste Modell einer neuen Familie von Asha-Smartphones vor. Es definiert die Kategorie der preisgünstigen Smartphones mit starken Farben und Design, hochwertiger Fertigung und einer innovativen Bedienoberfläche neu.

Das Nokia Asha 501 ist das erste Gerät auf der neuen Asha Plattform, die mit speziellem Hinblick auf die Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit entwickelt wurde. Darüber hinaus erleichtert die Asha Plattform Entwicklern das Entwickeln, Veröffentlichen und Monetarisieren von Apps speziell für die neue Generation von Asha Modellen.

Herausragendes Design & innovative Bedienoberfläche

Das Nokia Asha 501 bringt High-End-Design und -Qualität zu noch mehr Menschen. Das neue Asha wird in sechs ausdrucksstarken Farben erhältlich sein, die das elegante Design abrunden. Das Nokia Asha 501 besteht aus zwei Komponenten: einem robusten, abnehmbaren Cover und einem kratzfesten Glasdisplay mit kapazitivem, 3 Zoll großem Touchscreen und einem “Zurück”-Button. Dabei wiegt das kompakte Asha 501 nur 98 Gramm und passt somit problemlos in jede Hand- oder Hosentasche.

Das Nokia Asha 501 ermöglicht schnellen und unkomplizierten Zugriff auf alle Inhalte, die seinen Nutzern wichtig sind, mit einer einfachen Wisch-Bewegung und der Wahl zwischen den zwei Haupt-Bildschirmen: “Home” und “Fastlane”. Dabei ist “Home” die traditionelle Icon-basierte Ansicht, um Apps oder ein bestimmtes Feature, wie Anrufe oder Einstellungen, zu starten. Fastlane orientiert sich sehr stark an dem tatsächlichen Nutzerverhalten. Kürzlich verwendete Kontakte, Soziale Netzwerke und Apps werden individuell auf den Nutzer angepasst und in Fastlane hinterlegt. Auf diese Weise zeigt die Fastlane-Ansicht dem Nutzer in einer anschaulichen Übersicht zukünftige, aktuelle und vergangene Aktivitäten und bietet schnellen Zugriff auf bevorzugte Features.

Smarte und individuellere Internetnutzung

Mit dem Nokia Xpress Browser vorinstalliert, werden Internetdaten um bis zu 90 Prozent komprimiert. Auf diese Weise wird das mobile Browsen im Internet nicht nur schneller, sondern auch kostengünstiger.

Ebenfalls von Nokia angekündigt wurde Nokia Xpress Now, eine neue Web-Applikation, die neue Inhalte auf Basis von dem aktuellen Standort, Vorlieben und Trends empfiehlt. Nokia Xpress Now wird über die Browser Homepage oder als Download aus dem Nokia Store verfügbar sein.

Asha Plattform für die nächste Produkt-Generation

Das neue Nokia Asha 501 wurde entwickelt, um seinem Nutzer die bestmögliche mobile Nutzung zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis zu bieten. Es ist dabei sehr effizient mit einer in der Branche führenden Standby-Zeit von bis zu 48 Tagen*. Das Asha 501 ist das erste Smartphone mit der neuen Asha Plattform, und basiert auf der Investition von Nokia in das Unternehmen Smarterphone, das Nokia 2012 akquirierte.

Die neue Asha Plattform bietet Entwicklern eine offene, auf Standards basierende Umgebung, um hochwertige Apps zu erstellen. Apps, die für das Nokia Asha 501 entwickelt wurden, werden für zukünftige, auf der Asha Plattform basierende, Geräte ebenfalls kompatibel sein. Darüber hinaus unterstützt Nokia die Monetarisierung von Apps, zum Beispiel durch die globale Reichweite des Nokia Stores und Werkzeugen wie In-App Payment und Nokia Advertising Exchange (NAX) sowie dem in dieser Form einzigartigen Operator Billing Netzwerk. Viele der beliebtesten Apps sind bereits verfügbar oder werden gerade für die Nokia Asha Plattform entwickelt. Dazu gehören CNN, eBuddy, ESPN, Facebook, Foursquare, Line, LinkedIn, Nimbuzz, Pictelligent, World of Red Bull, The Weather Channel, Twitter, WeChat und verschiedene Spiele von Electronic Arts, Gameloft, Indiagames, Namco-Bandai and Reliance Games. WhatsApp und weitere wichtige Partner werden das neue Asha ebenfalls ins Auge fassen. Das HERE Nutzererlebnis, die führende Standort-basierte Plattform von Nokia, wird mit Basis-Kartendiensten als Download für das Nokia Asha 501 verfügbar sein, beginnend im 3. Quartal 2013.

“Das neue Nokia Asha 501 setzt neue Maßstäbe für alles, was in den Bereichen Design und Optimierung bei preisgünstigen Smartphones möglich ist”, sagt Timo Toikkanen, Executive Vice President, Mobile Phones, Nokia. “Das Ergebnis des Zusammenschlusses von formschönen Design und der Leistungsfähigkeit, die mit der neuen Asha Plattform einhergeht, ist ein Smartphone, das sowohl Stil als auch Substanz zu einem hervorragenden Preis bietet.”

Produktspezifikationen und Verfügbarkeit

Das neue Nokia Asha 501 wird als Single-SIM oder Dual-SIM Variante mit EasySwap erhältlich sein. Beide Versionen unterstützen Wlan.

·         Maße: 99.2 x 58 x 12.1 mm; 91 Gramm

·         Kamera: 3.2 MP

·         Single SIM Standby-Zeit: bis zu 48 Tagen**

·         Dual SIM Standby-Zeit: bis zu 26 Tagen**

·         Sprechzeit: bis zu 17 Stunden

·         zusätzlicher 4GB Speicher (Karte im Lieferumfang enthalten), erweiterbar auf bis zu 32GB

·         40 kostenlose EA Games (Wert: €75) zum Download aus dem Nokia Store

·         Verfügbare Farben: Bright Red, Bright Green, Cyan, Gelb, Weiß und Schwarz

Das Nokia Asha 501 wird in Deutschland voraussichtlich im 3. Quartal 2013 zum Preis von ca. 99 Euro (inklusive Steuern, ohne Vertrag) erhältlich sein.

*Bei Nutzung der Single-SIM Funktion

**Die Ergebnisse wurden unter Laborbedingungen getestet, je nach Nutzung können Abweichungen auftreten

 

Nokia Asha Plattform erschließt neue Möglichkeiten für Entwickler bei Smartphones unter 100 USD

Die Neue Asha Plattform ermöglicht Entwicklern eine konsistente Qualität von Apps in der weltweit am schnellsten wachsenden Kategorie von Smartphones

Neu Delhi, Ratingen, 9. Mai. 2013 - Nokia hat heute mit der Bekanntgabe seiner neuen Nokia Asha Plattform eine globale Initiative angekündigt, um den Markt der günstigen Smartphones unter 100 USD zu erschließen. Gleichzeitig hat Nokia das Nokia Asha 501 angekündigt, das erste Smartphone basierend auf dieser Plattform.

Entwickler, die Apps für das Nokia Asha 501 entwickeln, werden diese für alle Smartphones, die auf der neuen Asha Plattform basieren anbieten können und zwar ohne, dass der Code neu geschrieben werden muss. Nokia erwartet 100 Millionen Geräte der neuen Asha Smartphone-Generation in den kommenden Jahren zu verkaufen, beginnend mit dem Nokia Asha 501.

“Wir sehen einen enormen Anstieg bei der Nachfrage nach Apps bei unseren Asha Smartphone-Nutzern. Dies spiegelt sich auch im Wachstum der Zahl der Downloads im Nokia Store wider”, sagt Marco Argenti, Head of Developer Experience, Nokia. “Die Nutzer erwarten qualitativ hochwertige Apps in jedem Preissegment. Mit der neuen Asha Plattform wird, dank der Möglichkeit beispiellose Volumen und Reichweite über einen einzigen Distributionskanal und eine einzige Plattform zu erzielen, ein Anreiz für Entwickler geschaffen, hochwertige Apps zu liefern, wie sie zuvor nur auf High-End-Smartphones zu finden waren.“

Viele der beliebtesten Apps sind bereits verfügbar oder werden gerade für die Nokia Asha Plattform entwickelt. Dazu gehören CNN, eBuddy, ESPN, Facebook, Foursquare, Line, LinkedIn, Nimbuzz, Pictelligent, World of Red Bull, The Weather Channel, Twitter, WeChat und verschiedene Spiele von Electronic Arts, Gameloft, Indiagames, Namco-Bandai and Reliance Games. WhatsApp und weitere wichtige Partner werden das neue Asha ebenfalls ins Auge fassen.

Entwickler werden darüber hinaus einfach zu nutzende Entwickler-Tools bereitgestellt. Zudem wird es mehr Möglichkeiten geben, Apps zu monetarisieren und zu promoten, wie zum Beispiel das neue Nokia In-App-Payment-Tool.

Neues Nokia Asha SDK 1.0 und Nokia Asha Web App Tools

Das neue Nokia Asha Software Development Kit 1.0 ist eine Sammlung von Werkzeugen, welche die Entwicklung, das Testen, den Aufbau sowie den Einsatz von Java Apps auf der Nokia Asha Plattform unterstützt.

Zu den neuen Nokia Asha Web-App Tools gehören ein Web Development Environment (WDE), eine integrierte Entwicklungsumgebung (IDE), die Entwickler zum Erstellen und Bearbeiten ihrer Nokia Asha Web Apps nutzen können; Web Inspector, was Entwicklern ermöglicht Elemente in ihrer Web-App zu testen und zu überprüfen sowie ein neues Web-Designer-Tool, um Web-Apps nutzerfreundlich zu kreieren.

Nokia In-App Payment

Nokia hat außerdem das neue Nokia In-App Payment Tool vorgestellt, welches entwickelt wurde, um Entwicklern zu erleichtern, Inhalte aus ihrer App heraus zu verkaufen.

Es bietet einfache und sichere Kauferfahrung für die Kunden und eine transparente Zahlung für Entwickler. Nokia In-App Payment wird auch für bereits erhältliche Nokia Asha und Serie40 Mobiltelefone verfügbar sein, wie das Nokia 301.

Eine öffentliche Beta-Version von Nokia In-App Payment wird Nokia in den nächsten Wochen veröffentlichen.

Entwickler können sich für die Beta-Version unter www.developer.nokia.com/inapppayment anmelden.

 

Zitate von Entwicklern zu der neuen Nokia Asha Plattform:

Dennis Crowley, CEO and co-founder of Foursquare: “Nokia continues to be a valued partner for Foursquare. The new Foursquare app on Asha delivers a fantastic search and discovery experience to help people make the most of where they are. As we head into the next wave of new Asha smartphones, we look forward to making Foursquare available for millions of Asha customers around the world.”

Sebastien Thevenet, General Manager SEA-Pacific, Gameloft: “As Nokia’s long term partner, with to date 200 million downloads recorded on Nokia Store, Gameloft is thrilled to offer four preloaded high quality games on the Nokia Asha 501 at launch (Assassin’s Creed 3, Bubble Bash 3, Real Football 2013, Little Big City) and overall more than 30 games to download on Nokia Store down the track. Those innovative titles are Try and Buy and Free to Play games making the most of Asha Full Touch capabilities and unique user interface, truly bringing a smartphone gaming experience at your fingertips.”

Akira Morikawa, CEO of Line Corporation: “Line’s partnership with Nokia is very important and it will continue on new Asha. Delivering Line on new Asha represents our commitment of ensuring that people around the world will experience the joy of communication through Line on Asha smartphones.”

Manish Agarwal, CEO, Reliance Games: “Reliance Games and Nokia have together demonstrated the combined power of localized content and a distribution platform in India. Our partnership with Nokia is a very cherished partnership for us to demonstrate the power of GoLocal. Reliance Games is committed to develop games on localized themes on the new Asha platform and entertain millions of people around the world by working closely with local Nokia teams in India, Asia Pacific, Latin America and other growth markets.”

Keshav Bajaj, VP Business Development, Nimbuzz: “Most of the 150 million and counting Nimbuzz users are from markets where Nokia Asha continues to gain momentum, including India, South East Asia, Middle East and Africa. We are very excited to have an application exclusively built for the new Asha platform to ensure the best user experience. This is yet another initiative from Nimbuzz for one of its most exclusive partners, Nokia.”

Alex Adjadj, Director of Strategic Development, Mobile Sales & Marketing, Namco-Bandai: “NAMCO BANDAI has been developing mobile games for over 10 years but there are still regions of the world where users haven’t seen or played PAC-MAN. Our 22 titles available in 13 languages for the Nokia Asha 501 is a testament to our commitment to Nokia to bring a great experience to mobile users of all demographics and budgets.”

 

Über Nokia
Nokia ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der mobilen Kommunikation. Mit seinen Produkten ist Nokia integraler Bestandteil im Leben vieler Millionen Menschen auf der ganzen Welt.  Jeden Tag nutzen mehr als 1,3 Milliarden Menschen ihr Nokia, um Erlebnisse festzuhalten und sie untereinander zu teilen, um informiert zu sein, zu navigieren, oder um ganz einfach miteinander zu sprechen.

Seine Technologie- und Design-Innovationen haben Nokia zu einer der weltweit bekanntesten Marken gemacht.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments