NVIDIAs neue Super-Geforce “Titan”: Alle Infos und Releasedatum veröffentlicht

NVIDIAs neue Top-Grafikkarte ist da! 75% mehr Kerne als der Vorgänger Geforce GTX 680, eine Rechenleistung von 4,5 Teraflops und 7 Milliarden Transistoren, das sind so die Kernkennzahlen der ebenfalls auf der Kepler-Architektur aufsetzenden Titan-GPUs, die nun endlich in die Freiheit entlassen werden. Ab dem 25. Februar, also dem ersten offiziellen Handelstag, lässt sich aus gleich drei Titans sogar ein SLi-Verbund bauen, der Leistungsmässig an die absolute Oberklasse heranreicht. Ruckel adé ;)

Durch die hohe Leistung der Geforce Titan GPUs bei gleichzeitig recht geringer Baugröße sei garantiert, so schreibt NVIDIA in der zugehörigen Pressemitteilung, auch in kompakten PCs eine amtliche Grafikkarte unterbringen zu können. Schließe man dann gleich drei davon zusammen (SLI), könne man damit einen der Leistungsstärksten PCs überhaupt bauen. Dazu benötigt es dann zwar auch etwas mehr Platz und ein passendes Mainboard, aber es stimmt wohl tatsächlich: NVIDIAs Titan hat in der dreier SLi-Kombination bei einem Vergleichsrennen der 500 schnellsten Rechner der Welt die Grafiken des Siegermodells berechnet, heißt es.

Mit der Titan GPU, erst recht mit dreien davon, ist dann auch ein für alle mal Schluss mit ruckeln, wie man im Test mit 12 verschiedenen Games herausgearbeitet haben will. Somit sei die Geforce Titan “die erste GPU, mit der man jedes Game in jeder Auflösung” zocken könne, zitiert NVIDIA in seiner Pressemitteilung den ranghohen eigenen Mitarbeiter Scott Herkelman (General Manager  GeForce Business Unit). Mit der Dreierkombination könne man auch alle Settings auf Maximum stellen, ohne Einbrüche erleiden zu müssen. Einziger Wermutstropfen ist auch bei der “zweiten Kepler-Generation” wie immer der Preis, denn rund 800 Euro lautet die unverbindliche Preisempfehlung für das Einzelmodell.

Durch die Kompaktheit der neuen Geforce-Grafikkarten könne man damit aber einen GamerPC bauen, der äußerlich einer Konsole ähnele, und das hat ja auch was für sich. Echte Pro-Gamer werden an der Titan auf Dauer wohl eh kaum vorbeikommen.

Hier noch die offizielle Pressemitteilung:

NVIDIA stellt GeForce GTX TITAN vor: DNA des weltschnellsten Supercomputers, angetrieben durch die weltschnellste GPU

Santa Clara, Kalifornien, 19. Februar 2013 – NVIDIA hat heute die GeForce GTX TITAN präsentiert, die mit dem derzeit schnellsten verfügbaren Grafikprozessor(1)  ausgestattet ist. TITAN ermöglicht ultraschnelle Gaming-PCs, die leise arbeiten und in kleinen Formfaktoren angeboten werden können.

„Die GeForce GTX TITAN ist eine beeindruckende Hardwarekomponente. Sie liefert reine Kraft und ultimative Gaming-Performance und ist gleichzeitig leiser als jede andere High-End-Grafikkarte. Wenn wir drei TITAN-GPUs in einem System verbauen, können wir einen der schnellsten PCs der Welt anbieten“, sagt Michael Timm, VGA Product Manager bei Alternate.

Die GTX TITAN basiert auf der NVIDIA-Kepler-Architektur, die auch im kürzlich in Betrieb genommenen Supercomputer „Titan“ des Oak Ridge National Laboratory zum Einsatz kommt. Titan belegt den ersten Platz in der Liste der Top500-Supercomputer der Welt.

Durch die Möglichkeit, drei GeForce-GTX-TITAN-GPUs im SLI-Modus gleichzeitig zu betreiben, können Gamer sämtliche Grafikoptionen auf Maximum einstellen. Selbst bei anspruchsvollsten PC-Titeln gehen sie dabei kein Risiko eines Leistungseinbruchs ein.

Die GeForce GTX TITAN beherbergt eine Reihe von innovativen Technologien, die von edlen Materialien umgeben sind. Letztere unterstreichen das exotische Design der Grafikkarte inklusive eines qualitativ hochwertigen Aluminiumrahmens und eines hocheffizienten Vapor-Chamber-Kühlsystems. Alles in allem erinnert das Design der GeForce GTX TITAN an einen Supercomputer mit seinen enormen Kapazitäten: Eine pfeilschnelle GPU mit einer beeindruckenden Grafikleistung, die Energieeffizienzwerte erreicht, die nur mit einer GPU der Kepler-Klasse möglich sind.

Durch die fortschrittlichen thermischen und akustischen Charaktereigenschaften eignet sich die GeForce GTX TITAN optimal für den Einsatz in kompakten Gaming-PC. Gamer müssen sich daher nicht mehr zwischen Leistung und kleinem Formfaktor entscheiden – sie können beides gleichzeitig verwirklichen.

„Die GeForce GTX Titan ist ein richtiges Biest unter den GPUs – und die einzige, die stark genug ist, jedes Spiel in jeder Auflösung zu spielen“, sagt Scott Herkelman, General Manager  GeForce Business Unit bei NVIDIA. „Hinzu kommt, dass diese hohe Leistung in einem schlanken, sexy Design verpackt ist, so dass Gamer schicke PCs zusammenbauen können, die die Größe einer Konsole haben, dabei aber leistungsfähiger und aufrüstbar sind.“

 

Die GeForce GTX TITAN:

•Beherbergt sieben Milliarden Transistoren

•Hat 2.668 GPU-Kerne – 75 Prozent mehr als die GeForce GTX 680

•Erreicht eine Rechenleistung von 4,5 Teraflops bei einfacher Genauigkeit (Single Precision) und 1,3 Teraflops bei doppelter Genauigkeit (Double Precision)

•Unterstützt die GPU-Boost-2.0-Technologie, die automatisch die Grafikleistung erhöht und eine freie Spannungsregelung ermöglicht sowie erweiterte Einstellungsmöglichkeiten bei Spielen und Übertaktung bietet

•Kann mit weiteren GTX-TITAN-Grafikkarten im SLI-Modus für noch höhere Performance kombiniert werden

Die GeForce GTX TITAN ist ab dem 25. Februar von den NVIDIA-Grafikkartenpartnern ASUS, EVGA, Gainward, Gigabyte und Zotac erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 800 Euro ohne Mehrwertsteuer.

Die GeForce GTX TITAN wird auch in Komplettsystemen von ALTERNATE angeboten.

Weitere Informationen über GeForce-GTX-GPUs und wie sie das Gaming verändern gibt es auf http://www.nvidia.de/object/geforce_family_de.html und http://www.geforce.co.uk.

Weitere Neuigkeiten, Unternehmens- und Produktinformationen, Videos und Bilder gibt es im NVIDIA-Newsroom. Auf der NVIDIA-Flickr-Webseite finden Sie außerdem sämtliche Fotos der GeForce-Produkte.

(1) Basiert auf den Testergebnissen der GTX TITAN aus zwölf Spielen und Benchmarks im Vergleich zu anderen Single-GPU-Produkten inklusive der GTX 680 und der HD 7970. GTX TITAN ist in allen zwölf Tests zwischen 21 und 117 % schneller. Alle Spiele und Benchmarks wurden in der Auflösung 2.560×1.600 mit 4xAA/16xAF durchgeführt.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

2 Comments