Samsung flickt das Exynos-Loch bald

Eine unangenehme Lücke betrifft derzeit einige Smartphones, die mit bestimmten Exynos-Prozessoren von Samsung ausgestattet sind. Smartphones von Samsung, also solche, die mit Samsung-Software und einem dieser Exynos-Prozessoren ausgestattet sind, könnten von einem externen Programm mit Schadcode attackiert werden (wir berichteten). Mittlerweile hat sich Samsung zur Thematik geäußert und die Lücke bestätigt. AndroidCentralteilte man mit, dass man die Lücke so schnell wie möglich beheben wolle, einen genauen Zeitrahmen nannte man allerdings nicht.

Hier einmal das offizielle Statement:

Samsung is aware of the potential security issue related to the Exynos processor and plans to provide a software update to address it as quickly as possible.

The issue may arise only when a malicious application is operated on the affected devices; however, this does not affect most devices operating credible and authenticated applications.

Samsung will continue to closely monitor the situation until the software fix has been made available to all affected mobile devices.

About the author  ⁄ Carsten Knobloch

Blogger seit 2005. Leidenschaftlicher Techie, der alle coolen Gadgets mag. Dortmunder im Norden, der den BVB im Blut hat.

2 Comments