Ubuntu für Tablets kommt

Am gestrigen Abend hat Canonical, die Firma, die sich für Ubuntu Linux verantwortlich zeigt, Ubuntu für Tablets vorgestellt. Hierbei handelt es sich erst einmal um eine Preview-Version, die ab Donnerstag zum Download bereit stehen soll. Entwickler können so erstmals auf den Tablets von Google (Nexus 7 und Nexus 10) Ubuntu für Tablets installieren und auf diesen Plattformen entwickeln.

Ubuntu-Tablet

Ubuntu soll dabei Multitasking unterstützen, ebenfalls ist es möglich, gleichzeitig Smartphone- und Tablet-Apps zu unterstützen. Side Stage, so heißt diese Technologie, soll die Nutzbarkeit von Smartphone-Anwendungen auf dem Tablet verbessern. Ubuntu für Tablets wird, ähnlich Android 4.2, mehrere Benutzer unterstützen. So könnt ihr ein Tablet mit eurer Familie teilen. Die Macher betonen, dass die Daten verschlüsselt werden können. Auch hat man an Unternehmen gedacht, die später einmal Werkzeuge finden sollen, ihre Geräte zu verwalten.

Die Auflösung soll dem Tablet egal sein, ab 6 Zoll kann Ubuntu für Tablets benutzt werden. Stark ausgestattete Tablets können sich zudem in einem Convergence-Modus nutzen lassen. Dieser lässt das Tablet zum Rechner werden. Monitor und Tastatur dran und der Benutzer kann wie bei einem PC arbeiten. Bislang gibt es, wie bei den Smartphones, noch keine Hardware-Partner – aber ich werde das Gefühl nicht los, das sich da Großes tut.

About the author  ⁄ Carsten Knobloch

Blogger seit 2005. Leidenschaftlicher Techie, der alle coolen Gadgets mag. Dortmunder im Norden, der den BVB im Blut hat.

No Comments