Windows 7: Ab 9.April kein Support mehr ohne Servicepack

Ab sofort pusht Microsoft das Servicepack 1 für das Windows 7 Betriebssystem per Systemupdate zwangsweise auf die bisher nicht berücksichtigten Rechner. Hintergrund dieser Aktion ist das Auslaufen des Supports für die reine “RTM-Version” am 9. April.

Microsoft möchte offensichtlich den Support für die Standardausführung von Windows 7, also der “Ready to manufacture”-Grundversion, nicht mehr weiterführen. Wer also bis zum 9ten April noch immer nicht das Servicepack 1 installiert hat, muss im Zweifel halt in die Röhre schauen. Um niemanden aussen vor zu lassen hat man das SP1 daher nun in die Updateroutine aufgenommen, so dass man sich darum eigentlich gar nicht weiter kümmern muss.

Möglicherweise kann man aber auch gleich für ein paar Euro auf Windows 8 umsteigen…so denn der eigene PC geeignet ist.Anreize für Umstiegswillige finden sich natürlich auch zu Hauf in unserem Shop ;)

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments