Windows 8 und WP8: Ohne Ende neue Apps, nur nicht von Google

Ganz den Erwartungen Redmonds entsprechend, füllt sich nach und nach der Windows 8 Marketplace mit Apps, wenn auch vornehmlich für die Smartphone-Version des Microsoft OS. Einer der ganz großen App-Entwickler, die Firma Google, hat jedoch sein Desinteresse bekundet, womit Windows 8 Anwender bei Google-Services auf die webbasierten Varianten angewiesen bleiben.

Der eine Softwareriese – Microsoft- mag nicht unbedingt angewiesen sein auf die Services und Tools des anderen Softwareriesen – Google. Aber, wie man schon am Beispiel des dritten Softwareriesen – Apple – sehen konnte, manchmal ist es nicht schlecht, wenn Google mal hier und da ein Tool zur Verfügung stellt, weil das eigene grad im Update-Kanal krepiert ist. An der Entwicklung von Windows Apps hat Google aber kein Interesse…die angeblich 40 Millionen verkauften Windows 8 Lizenzen (ohne WP 8) sind für die “un-evil” Jungs aus Mountain View einfach nicht genug Anreiz, eine eigene Entwicklungsabteilung dafür zu gründen. Mit “Peanuts” gibt man sich dort ja schon länger nicht mehr so gerne ab.

Doch Microsoft kann sich eigentlich nicht beschweren, die Nachfrage bei “normalen” Entwicklerfirmen scheint ja zu stimmen. Die Zahlen eingereichter Windows Phone 8 Apps nehmen jedenfalls stetig zu, und zwar so sehr, dass Redmond jetzt sogar den geplanten Weihnachtsurlaub ausfallen lassen muss. Wie engadget schreibt liegen so viele Apps zur Prüfung auf Halde, dass Microsoft gar nicht anders gekonnt habe, als die Woche Weihnachtsurlaub wieder zurück zu nehmen. Eine eingereichte App soll ja nicht länger als fünf Tage in der Prüf-Scheife hängen, doch genau das hätte Microsoft dann wohl nicht mehr garantieren können.

Schlechte Presse zu vermeiden ist eben momentan einfach wichtiger, als die gute Laune bei den Mitarbeitern zu erhalten. Hart, aber nachvollziehbar.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments