XBox One: Neues Kinect-System kommt 2014 auch für den PC

Als Microsoft das erste Kinect-System, also die per Kamera geregelte Bewegungssteuerung für die Xbox 360, vorstellte, war die Begeisterung groß. Schnell fanden sich findige Bastler, die das Gimmick auch auf dem PC  ans Laufen brachten, was wiederum vermutlich Microsoft dazu gebracht hat, eine eigene Portierung für Windows zu bringen. Eine solche wird es ab 2014 auch für das neue Kinect der neuen Xbox One geben, die dann unter Windows 8 läuft.

Möglicherweise, um nicht wieder der Entwicklung hinterher zu laufen, arbeitet Microsoft diesmal frühzeitig an einer eigenen Portierung der neuen Kinect für den PC, die etwa in einem Jahr zum Kauf zu Verfügung stehen wird. Für die Xbox One wurde das Kinect System ja nochmal deutlich überarbeitet, die Kamera ist besser geworden (1080p) und es werden deutlich mehr übermittelte Daten ausgewertet. So berechnet das System beispielsweise die Mehrbelastung der Oberschenkelmuskeln bei Kniebeugen und zeigt diese andersfarbig an. Des Weiteren findet die Kamera auch in schlecht beleuchtetem Räumen die Personen, da sie wohl auch über einen Nacht-Modus verfügt, und misst sogar deren Herzfrequenz (s. Video).

Dem Problem, sich mit dem Kinect einen Lauschangriff ins Haus zu holen, da beispielsweise das Kommando “Xbox ein” ja gehört und umgesetzt werden können muss, wird bei der PC Version aber vermutlich entgegen gewirkt werden können. Falls nicht, werden sich sicher schnell wieder findige Bastler finden, die das dann doch möglich machen. Schön wäre noch gewesen, Microsoft hätte gleich das gleiche Betriebssystem für PC und Xbox One genutzt, aber das geht wohl aus Marketing-Gründen nicht. Dennoch spielt man ja unter Umständen an beiden Systemen die gleichen Spiele mit den gleichen Controllern. Noch dazu ist die Betriebssystembasis bei beiden dieselbe: ein Windows 8 Kernel.

Wie dem auch sei, bestätigt hat Redmond die Entwicklung schon einmal. Zu Preisen und genaueren Releasedaten gibt es zu diesem frühen Zeitpunkt aber natürlich noch keine Informationen.

About the author  ⁄ Matthias Schleif

Blogger mit Bastelneigung, kaufmännischer Ader und sozialem Anspruch, seit 2008

No Comments